Die Anforderungen an die Sicherheitsuntersuchungen

In jeder der drei Phasen der Standortauswahl werden vorläufige Sicherheitsuntersuchungen durchgeführt. Diese dienen gemeinsam mit den Ausschlusskriterien, Mindestanforderungen und Abwägungskriterien dazu, die „weiße Deutschlandkarte“ nach und nach einzugrenzen und schließlich den Standort zu identifizieren, der langfristig die bestmögliche Sicherheit bietet.

Die vorläfigen Sicherheitsuntersuchungen in den drei Phasen bauen aufeinander auf und erreichen mit jeder Phase einen höheren Detaillierungsgrad:

  • Phase 1: repräsentative vorläufige Sicherheitsuntersuchungen
  • Phase 2: weiterentwickelte vorläufige Sicherheitsuntersuchungen
  • Phase 3: umfassende vorläufige Sicherheitsuntersuchungen

Der Wissensstand über den jeweiligen Untersuchungsraum und dessen Eignung als Endlager kann so nach und nach vertieft werden. Schrittweise wird dabei auch das Sicherheitskonzept für das zu errichtende Endlager optimiert.